Tradition in Burgkirchen – Unternehmens­ge­schichte

Unternehmensgeschichte – Bereits 1929 Josef Mauerberger gründete in der Orstmitte von Burgkirchen  eine Zimmerei. Später wurde diese Zimmerei zu einem landwirtschaftlichem Lagerhaus umstrukturiert.

In Zusammenarbeit mit seinem Sohn, der ebenfalls Josef Mauerberger hieß, vergrößerten sie 1959 das Betriebsgelände im Kern von Burgkirchen und erweiterten die Baustoffsparte.

1989 wurde gesamte Betrieb aus Platzgründen in den Gewerbepark Hecketstall verlegt. Zu diesem Zeitpunkt arbeiteten drei Generationen, die alle drei den selben Namen trugen, im Betrieb und sorgten für einen raschen Wachstum der Firma. Auf über 10.000 qm fläche wurden Verkauf, Ausstellung und Lager neu erstellt und der Baustoff-Fachhandel wurde kräftig ausgebaut. Mit der Integration verschiedener Nachbarstandorte (Winkler-Baustoffe in Burghausen) wurde die damalige Josef Mauerberger KG zum starken Fachndel der Sparten Baustoffe, Garten—und Landbedarf sowie Mineralölprodukte im
Landkreis Altötting.

1994 und 2001 verstarben Josef und Josef Mauerberger, die den Gründungsstein von Mauerberger legten und die Verlegung nach Hecketstall ermöglichten.
Josef Mauerberger übernahm das Geschäft.

2009 vergrößerte sich die Betriebsfläche auf stolze 12.000 qm, es wurden zusätzliche Lagerhallen für Agrarbedarf erbaut und es begann der Bau des Werk+Baumarktes.

Josef Mauerberger erkannte das Potential der Agrarsparte und hatte das Ziel diese auszubauen. So übernahm man 2012 das landwirtschafltiche Lagerhaus in Unterneukirchen. Ein Jahr später eröffnete das „Land- & Gartenmarkt Mauerberger“. Auch wurde unter seiner Leitung die neue Sparte Bauelemente“ im Unternehmen aufgenommen. Das war das letzte Projekt von Josef Mauerberger, der in diesem Jahr nach kurzer, heftiger Krankheit verstarb und seine Kinder Julia und Josef Mauerberger sowie seine Frau Johanna Mauerberger-Kaffl wurden Gesellschafter. Sie firmierten die Josef Mauerberger KG um in die heutige J. Mauerberger GmbH & Co. KG. Auch unter ihrer Leitung konnte die Firma stetigen Wachstum und Mut zur
Veränderung aufweisen.

2014 ging man eine Partnerschaft ein mit MONTANA Energie GmbH ein
und garantiert somit ein weiterhin problemlos laufendes Geschäft
im Bereich Mineralöl.
2016 eröffnete der „SteinPark“. Eine neue, moderne und vielseitige GaLa-Ausstellung, die mit Hilfe von engagierten Mitarbeitern und kompetenten Partnern erbaut wurde. Im selben Jahr erweiterte man das Betriebsgelände
um weitere 2.000 qm.